Vorstellung Gemeinde Mietoinen - Mietoinen

Direkt zum Seiteninhalt
Mietoinen, ein kleiner Ort in Südwestfinnland. Die Gemeinde Mietoinen bestand bis Ende 2006. Am 1. Januar 2007 wurde sie nach 142 Jahren Selbstständigkeit mit der Nachbargemeinde Mynämäki vereinigt. Mietoinen liegt an der Ostseebucht Mietoistenlahti im Regierungsbezirk Varsinais-Suomi (Das eigentliche Finnland) 30 km nordwestlich von Turku.  Zu den Sehenswürdigkeiten von Mietoinen gehören die Feldsteinkirche aus  dem Jahr 1643 und ein Vogelschutzgebiet an der Bucht Mietoistenlahti.
Die Ostseebucht gehört zu den bekanntesten Vogelschutzgebieten Finnlands und wird auf diesen Seiten vorgestellt. Das Wappen von Mietoinen wurde vom neuen "Verwalter" Mynämäki übernommen und zeigt bedeutende, finnische Persönlichkeiten, die ursprünglich aus diesem Ort stammten.
Der Ortsteil Mietoinen hat eine Fläche von ca. 130 km² und über 1000 Einwohner.

Meine eigene Idee, wie das Wappen von Mietoinen aussehen könnte. Hier die Berühmtheiten des Ortes als Puppen:

Augustin Ehrensvärd
Mauno II Tavast
Daniel Juslenius

Puppen von Ester Railakka








Mietoinen aus der Luft, das Dorfzentrum mit der alten Felsensteinkirche, die Schule, der Kindergarten, Sportplatz und im Hintergrund das Meer mit einem bekannten Vogelschutzgebiet.
Weitere Fotos aus der Gemeinde.
Zurück zum Seiteninhalt