Küstenringstrasse auf den Aland-Inseln - Mietoinen

Direkt zum Seiteninhalt

Küstenringstrasse auf den Aland-Inseln

Saariston rengastie, die Schärenringstraße ist ein 1996 vom Finnischen Seefahrtsamt gestartetes Projekt, dessen Ziel es ist, den Tourismus in den Turkuer Schären zu fördern und die Verkehrsverbindungen zwischen den vielen Inseln zu verbessern. Zur Ringstrasse gehören diverse öffentliche Straßen aber auch viele verschiedene Fährverbindungen zwischen den einzelnen Inseln.
 
Eine Rundfahrt auf der Ringstraße besteht aus 160 bis 200 km Straße und rund 30 - 50 km Fähren und Brücken. Die Ringstraße kann in beide Richtungen befahren werden und es ist sogar möglich, weiter bis Åland zu fahren. Finnland ist den meisten als Land der tausend Seen bekannt. Doch wissen viele nicht, dass sich das Festland auch noch inselartig tief in den finnischen Meerbusen erstreckt. Die Zahl dieser, in der Eiszeit entstandenen Inseln, genannt Schären, vor dem finnischen Festland beläuft sich auf 20.000 bis 50.000.
 
Jährlich fahren Tausende von Radfahrern, Motorrädern, Autos, Wohnmobile und Touristenbusse auf der Küstenringstrasse, machen Camping, Übernachten in kleinen Pensionen oder Hotels, die auf den meisten Inseln zu finden sind.
Für Fahrradtouristen ist der Rundweg besonders reizvoll und auch kostengünstig, da die Überfahrten kostenlos sind. Da der Rundweg jährlich immer mehr frequentiert wird, ist das Radfahren nicht ganz ungefährlich, da die öffentlichen Straßen recht schmal sind und Fahrradwege noch nicht überall vorhanden sind.
       

 
Die Internet-Seite der Küsternringstrasse findet man unter http://www.saaristonrengastie.fi/
Zurück zum Seiteninhalt